Der Werdersche Markt stand am 18.01.20 im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit.
Nicht nur, das die Bauern mit einer machtvollen Demonstration dem Außenministerium einen Besuch abstatteten, auch in den repräsentativen Räumen der privaten Hochschule für Kommunikation und Management, kurz Quadriga, trafen sich am Sonnabend Schachfreunde der universitären Einrichtungen von Berlin und Brandenburg.
Ob die Traktorfahrer zufrieden nach Hause fuhren, ist noch zu bewerten. Das Organisationsteam der 4. offenen Hoch- und Fachschulmeisterschaft von Berlin und Brandenburg konnte jedenfalls eine positive Bilanz ziehen.
Gäste spielten für die Uni´s aus Dresden, Jena, Leipzig, Bamberg und Hagen.
Nach 7 Runden Schnellschach siegte Georg Tscheuschner.
FM Dr. Mihail Chatzidakis und Dave Möwisch folgten auf den weiteren Plätzen.
In der Mannschaftswertung lag das A-Team der Humboldt-Universität mit Georg Tscheuchner,
Dr. Mihail Chatzidakis und Wolfram Burkhard an der Spitze.
Für die TU Dresden starteten FM Christian Syre, Phillipp Röder und Ulrich Fitzke. Sie belegten den zweiten Platz, gefolgt von der Mannschaft der Technischen Universität Berlin.
Beste Einzelspielerin war Janani Venkatraman vom SV Turbine Berlin, die mit ihren Vereinskollegen Sven Aßmus und Dr. Wolfgang Kössler das B-Team der HU Berlin bildete.
In der Kategorie unter 1800 lag Gero Schenk vorn.
Bester Spieler ohne Vereinszugehörigkeit war Al- Azzawi (FU).
Alle freuten sich über die angenehme Atmosphäre, Pokale, Urkunden und Sachpreise.

Der Tag klang mit einem entspannten Blitz-Turnier aus.
Die Turnierleitung lag in den bewerten Händen von Martin Sebastian, Stefan Weigel und Frank Vogt.

Das präsentierte Buffet sorgte für die Nervennahrung.

Für das kommende Jahr sind die Weichen gestellt, wenn es wieder heißt: Ran an die Bretter!

Frank Vogt
SV Turbine Berlin e. V.

Die Veranstalter bedanken sich für das Grußwort 2020 vom Bezirksbürgermeisters von Mitte, Stephan von Dassel.

Grußwort zum Neujahrs-Schachfestival

„Schach ist ein Probierstein des Gehirns“, heißt es in Goethes „Götz von Berlichingen“. Ich freue mich, dass sich hier in Mitte so viele Menschen aus Berlin und ganz Deutschland zusammengefunden haben, um sich im Schach zu messen. In den kommenden Tagen werden Ihre Gehirne unter Hochdruck probieren, Ihr Gegenüber mit Strategie und Geschick Schachmatt zu setzen. Dafür wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück.
Als Bezirk Mitte sind wir stolz darauf, dass es ein tolles Freizeitangebot wie Uni-Schach gibt und dass es den Organisatorinnen und Organisatoren gelungen ist, zum wiederholten Mal ein so hochkarätiges Turnier auf die Beine gestellt zu haben. Was gibt es spannenderes für junge Menschen, als sich über komplizierten Dingen den Kopf zu zerbrechen. Schach ist eine gute Vorbereitung auf die Komplexität des Lebens – manchmal wünsche ich mir, es würden sich mehr Probleme durch Nachdenken und gemeinsam auf spielerische Weise lösen lassen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich spannende Partien. Ich freue mich, Sie auch im kommenden Jahr wieder in unserem Bezirk begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße

Stephan von Dassel
Bezirksbürgermeister

Veranstalter

Teilnahmeberechtigt

SV Turbine Berlin e.V., SSV Rotation Berlin e.V., Kultur- und Sportverein Berlin e.V., Quadriga Hochschule Berlin

alle an Hoch- und Fachschulen Studierende, Lehrkräfte, ehemalige Studierende und sonstig tätige Personen
Datum
Samstag, den 18. Januar 2020, 11:00 – 19:00 Uhr
Ort
Quadriga Hochschule Berlin, Werderscher Markt 13,
10117 Berlin
Spielmodus
7 Runden „Schweizer System“
Bedenkzeit
15 Minuten je Spieler und Partie
Wertung
  1. Anzahl der Punkte
  2. Buchholzpunkte nach FIDE
  3. Sonneborn-Berger
  4. per Los-Entscheid
Preise

Einzelwertung:
Platz 1- 3  Pokal und Sachpreis
Platz 4- 6  Sachpreis

mindestens drei Sonderwertungen – Sieger jeweils Sachpreise (z.B. Beste weibliche Teilnehmerin, Bester Spieler ohne Mitgliedschaft in einem Schachverein u.ä.)

Teamwertung (3 Spieler einer HS/FS):

Platz 1  Pokal und Sachpreis
Platz 2- 3  jeweils Sachpreise
Startgeld
pro Teilnehmer 10,00€, zu entrichten vor Ort in Bar
Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt per Email an: bstumeibb@web.de unter Angaben von Vorname, Nachname, Geburtsjahr und Name der HS/FS
Meldeschluss
bis spätesten  16. Januar 2020 – maximal 100 Teilnehmer
Anmeldungen am Spieltag nur bei freier Kapazität möglich
vorläufiger Zeitplan
11:00 – 11:45 Uhr persönliche Registrierung und
                                Startgeld-Zahlung
12:00 Uhr               Eröffnung und Turnierbeginn

16:00 Uhr               Siegerehrung

nach der Siegerehrung kleines Blitzturnier oder „gemütliche Runde“

Turnierleiter/ Kontakt
Martin Sebastian – bstumeibb@web.de
Veranstaltung
Die Versorgung (Getränke + Imbiss) ist zu moderaten Preisen gesichert.
Die Veranstaltungen ist öffentlich, es werden Film- und Fotoaufnahmen durchgeführt

 

Veranstalter

Unterstützer

Änderungen, Ergänzungen und Irrtümer vorbehalten